Firefox - wo sind denn die Add-Ons?

  • Sun 02 May 2010
  • 13|06

Der "Fuchs" ist seit je her ein treuer Begleiter in der großen, weiten Welt des Internet.
Gestern dann ein Schock: nach dem Starten sind keine Add-Ons verfügbar und Firefox (3.6.3) sieht aus wie "Standard".
In der Liste der installierten Add-Ons ist alles noch vorhanden, allerdings teilweise ohne entsprechendes Icon. Beim Versuch, ein anderes "Theme" zu wählen passiert nichts, außer daß das Fenster einfriert und nur über den Taskmanager zu schließen ist. Was ist denn hier los?
Nach einer Weile und diversen Firefox-Profil-Backups hatte ich mich bereits mit der Alternative einer Neu-Installation abgefunden, als auf einmal in einem Forum ein schlauer Hinweis vor mir auftauchte.
Firefox speichert Informationen über die installierten Add-Ons in einigen wenigen Dateien. Und wie das so ist mit Dateien, die können schon 'mal "kaputt gehen".
Im aktuellen Profilverzeichnis von Firefox finden sich in der Tat folgende Dateien:

  • extensions.cache
  • extensions.ini
  • extensions.rdf

Findet Firefox diese Dateien beim Starten nicht, wird kurzerhand nachgeschaut, welche Erweiterungen (Add-Ons und Themes) installiert sind und die Dateien werden erstellt.

Der "Add-Ons-Rettungsplan" war also klar: Firefox beenden, die obigen Dateien löschen, Firefox neu starten.
Gesagt, getan - und... That's magic: alles funktioniert wieder!

Der "Fux" 3.5

  • Thu 09 Jul 2009
  • 23|44

Der "Fux" in Version 3.5. Eine feine Sache. Und wirklich schneller das Ding. Prima. Allerdings gibt es auch ein paar Kleinigkeiten, die - zumindest mich - ein wenig nerven:

  • Schließen des letzten Tabs beendet Firefox
  • Ist nur noch ein Tab übrig, fehlt der Schließen-Knopf

Sicher, man kann darüber diskutieren, ob sich der letzte Tab ohne Schließen-Knopf wirklich so schlecht fühlt - ich hätte ihn eben gerne wieder. Den Knopf, nicht den Tab, der ist ja da. Ach egal, so geht's:

Als erstes gewöhnen wir dem Fux das Beenden ab, wenn der letzte Tab geschlossen wird. Dazu wechseln wir mit about:config in den Konfigurations-Modus und suchen die Option browser.tabs.closeWindowWithLastTab. Wir ändern den Wert von True auf False und hoffen, daß das am Ende so aussieht:
Der Fux 3.5

Als zweites basteln wir uns für die Tabs einen Schließen-Knopf. Dazu müssen wir uns die Datei userChrome.css ein wenig genauer anschauen, bzw. editieren. Die Datei befindet sich im Verzeichnis chrome im aktuellen Profil-Verzeichnis. Wer keine Ahnung hat, wo das Profil-Verzeichnis zu finden ist, schaut kurz hier nach. Ist keine Datei userChrome.css vorhanden, aber eine, die userChrome-example.css heißt, kann diese einfach in userChrome.css kopiert und/oder umbenannt werden.

Gehen wir nun davon aus, daß wir die Datei gefunden oder erstellt und in einem Editor unserer Wahl geöffnet haben.
Folgende 2 Zeilen fügen wir nun hinzu:

  1. .tabbrowser-tabs[closebuttons="alltabs"] >
    .tabbrowser-tab >
    .tab-close-button {
      display: -moz-box !important;
    }
  2. .tabbrowser-tabs:not([closebuttons="noclose"])
    :not([closebuttons="closeatend"]) >
    .tabbrowser-tab[selected="true"] >
    .tab-close-button {
      display: -moz-box !important;
    }

Die beiden Zeilen sind hier nur der Übersichtlichkeit wegen ein paar mal umgebrochen. In "echt" schreiben wir das am besten jeweils in eine Zeile.

So, nun den Fux einmal neu gestartet und schon passt's.

Firefox & Thunderbird - Splash!

  • Thu 19 Mar 2009
  • 09|24

Splash!Es ist wie mit kleinen Kindern. Babyfotos zeigt man eben gern. "Ach, ist der schnuckelig", "... ja, kommt denn da schon ein Zähnchen?" und so. Was aber machen beispielsweise Software-Entwickler und Programmierer, die keine Kinder haben?
Ganz einfach, sie verpassen ihrem Baby - sorry! - ihrem Programm einen "Splash Screen". Darauf steht dann auch, wie das Baby (Programm) heißt, wann es geboren wurde (Version/Build) und wer die Eltern sind (Copyright). Auch die weitere Entwicklung des Sprösslings bekommen wir mit (Updates); schlimm nur, wenn das Balg mal nicht spurt (Absturz). In besonders drastischen Fällen, kann "das liebe Kleine" dann auch mal zur Adoption freigegeben werden (Uninstall).

Jaaa, lustig. Nur was hat das alles mit Firefox und Thunderbird zu tun? Ganz einfach, die beiden haben keinen "Splash Screen".
Und jetzt? Kann man denn da gar nichts machen? Gemach, gemach. Abhilfe schafft hier ein Add-on mit dem bezeichnenden Namen - man ahnt es - Splash!
Einfach herunterladen, installieren und nach Bedarf anpassen. Beispiel-Splashs finden sich auf der Seite des Vaters (Entwicklers).